Geische, Die

Geische, Die
(Untertilliach)

Geische, Die (Untertilliach)

Autor: Hans Auer
Jahrgang 1944
Kleines Bauerngütl
Wenn in früheren Zeiten ein Bauer nicht eine halbwegs große Landwirtschaft hatte, sprach man von einem Geischler oder sein Anwesen war nur eine Geische. Diese Bezeichnung gebrauchte man meistens auch fast als Schimpfwort, denn großteil war mit einem kleinen "Hoamatl" auch die Anzahl der Kinder verbunden. Ein kleiner Bauer konnte sich auch nicht 10 oder mehr Kinder "leisten". Sie hätten von der Landwirtschaft nicht leben können. Andere Berufe wurden damals nicht in Betracht gezogen. Die Kinder mussten vielfach zuhause helfen.

Kommentar hinzufgenKommentarformular ausblenden

 1000 Verbleibende Zeichen

Antispam Anderes Bild laden Groß-/Kleinschreibung beachten