Begriffe

schnåbl

schnåbl
(Untertilliach)

schnåbl (Untertilliach)

Autor: Hans Auer
Jahrgang 1944
übereifriges Gerede; davon auch das Wort "hintoschnåbl" = zurückreden = der andere will immer recht haben und weiß auf jeden Satz eine Gegenrede;
Das Wort "schnåbl" wird seine Ableitung vom Substantiv "Schnoobl" haben, was im Hochdeutsch "Schnabel" heißt.

Kommentar hinzufgenKommentarformular ausblenden

 1000 Verbleibende Zeichen

Antispam Anderes Bild laden Groß-/Kleinschreibung beachten