Begriffe

reasch

reasch
(Untertilliach)

reasch (Untertilliach)

Autor: Hans Auer
Jahrgang 1944
grobe bzw. "ungehobelte" (ungezügelte) Aussprache;

Kommentar hinzufgenKommentarformular ausblenden

 1000 Verbleibende Zeichen

Antispam Anderes Bild laden Groß-/Kleinschreibung beachten