Begriffe

Gråttn

Gråttn
(Nußdorf-Debant)

Gråttn (Nußdorf-Debant)

Autor: mk
Jahrgang 1966
altes Auto oder auch Vorrichtung zum Verteilen von Erde oder Mist auf steilen Hängen
Ein Gråttn ist eine Kiste mit hinten zwei und vorne meist nur einem Holzrad. Massiv ausgeführte Griffe dienten zum Lenken und vor allem zum Umwerfen bzw. Auskippen der Last.

Durch das Pflügen mit den Pferden quer zum Hang und die Erosion in der Steilheit wurde die Erde am oberen Ackerrand weniger, was durch das hochtransportieren der Erde vom unteren Ackerrand mit einem Gråttn auszugleichen war. Der Gråttn war an einem Seil angehängt, welches über eine Umlenkrolle geführt von einem Pferd oder später von einer Seilwinde den oft sehr steilen Acker hinauf gezogen wurde.
Weiters wurden die im Winter ausgeführten Mistlager mittels dem Gråttn und Seilzug über die zu düngende Fläche verteilt.

Kommentar hinzufgenKommentarformular ausblenden

 1000 Verbleibende Zeichen

Antispam Anderes Bild laden Groß-/Kleinschreibung beachten